Samsø – Essen und Trinken

Samsø Essen

Die Kattegattinsel Samsø gilt als „Dänemarks Gemüsegarten“. Der Süden ist flach, die Landschaft geprägt von Landwirtschaft. Kartoffeln, Spargel oder Erdbeeren von Samsø erhält man in ganz Dänemark. De Qualität der Erzeugnisse ist so gut, dass sogar das berühmte Noma in Kopenhagen, das viele Jahre den Titel des weltbesten Restaurants trug, seine Kartoffeln von Samsø bezog. Und natürlich verwöhnen auch die Köche der Inselrestaurants ihre Gäste mit Genüssen aus lokalen Erzeugnissen.

In den vergangenen Jahren haben die Samsinger, wie die Inselbewohner heißen, viel mit ihren Erzeugnissen experimentiert - und dabei viele leckere, eigene, neue Spezialitäten „erfunden“. So kombinieren sie beispielsweise ihre Rohwaren mit Öl, Alkohol oder konzentriertem Fruchtsaft, um Schwarzen Johannisbeersaft, Rhabarbersaft oder Hagebuttenmarmelade herzustellen. Diese und andere Spezialitäten von Samsø gibt es frisch geerntet vom Feld oder lange haltbar in Dosen oder im Glas. Die Samsø Konservenfabrik verarbeitet etwa Rote Bete, Rotkohl und Kürbis direkt erntefrisch. Dabei werden auch innovative Wege gegangen, etwa mit neuen Produkten wie Senf und Pesto kombiniert mit Erzeugnissen von der Insel. Auch die kleinste Tomatenfabrik der Welt liegt auf Samsø - dort wird unter anderem Ketchup hergestellt.

 

Madhuset RumogRooms

Im „Essenshaus“ RumogRooms stehen ausgesuchte Zutaten und viel Zeit und Sorgfalt bei der Auswahl und Zubereitung ganz oben - ganz egal, ob es um Obst, Fleisch, Brot, Wein, Bier oder Käse geht. Die Speisekarte bildet die Jahreszeiten ab mit Gerichten saisonaler lokaler und ökologisch erzeugter Rohwaren.

Mehr Informationen finden Sie auf www.rumogrooms.dk

 

Restaurant SAK

Das Restaurant SAK ist wohl das mordernste Restaurant auf Samsø. Es liegt in Ballen, nicht weit entfernt vom Hafen. Gäste haben hier am Mittag wie am Abend eine große Auswahl zu erschwinglichen Preisen - und eine angenehme Atmosphäre sowieso. Das Restaurant SAK hat sogar eine Erwähnung im "White Guide" der besten nordischen Restaurants, dem skandinavischen Pendant zum "Guide Michelin".

Mehr Informationen finden Sie auf www.saksamsoe.dk

 

Restaurant Behrnt

Das Restaurant Behrnt gehört zum Ballen Badehotel. Es ist das zweite Restaurant in Ballen, das im "White Guide" unter die besten Restaurants Nordeuropas aufgenommen wurde. Dem Kulinarikführer zufolge ist das Restaurant Behrnt "Samsøs bestes Gourmetangebot". Unterstrichen wird der Anspruch durch die Verwendung der vielen lokalen Zutaten, immer neue Kochideen und eine ausgesuchte Weinkarte.

Mehr Informationen finden Sie auf www.ballenbadehotel.dk

 

Ilse Made

Das Hotel und Restaurant Ilse Made liegt unweit der heiligen Quelle Ilse Made und nur 100 Meter vom Meer entfernt. Bei gutem Wetter können Gäste ihr Essen auf der Terrasse genießen - mit einer herrlichen Aussicht aufs Wasser und phantastischem Sonnenuntergang. Eine feste Speisekarte gibt es im Ilse Made nicht, da sich die Gerichte wöchentlich ändern. Dafür erzählt die Bedienung gern und ausführlich, zwischen welchen frisch zubereiteten Gerichten man aktuell wählen kann. Konzept des Hauses ist es, Gerichte zu servieren, mit denen man auch seine Freunde zuhause verwöhnen würde. Jeden Tag um 19 Uhr gibt es ein Zwei-Gänge-Menü mit saisonalen Zutaten im Angebot.

Mehr Informationen finden Sie auf www.ilsemade.dk

 

Skipperly

Im Restaurant Skipperly in Ballen werden die Gerichte mit vielen der schmackhaften Spezialitäten von Samsø zubereitet. Daneben gibt es klassische dänische Kro-, also Gasthausküche in Form von Rührei mit Speck oder gebratenem Schollenfilet mit hausgemachter Remoulade. Das Menü richtet sich nach der saisonalen Ernte und kann entsprechend aus lokalen Erzeugnissen wie Bärlauch, Rhabarber, Steinbeißerrogen, jungen Kartoffeln, grünem und weißem Spargel sowie Hummer zubereitet sein. Die Preise sind günstig - und die berühmte dänische Hygge gehört immer dazu.

Mehr Informationen finden Sie auf www.skipperly.dk